Carpe Pagina

Schreiben. Schlafen. Spielen.

Rift Mobile – was kann die App zum Spiel?

Crucia's Arm erreicht dich auch im Bus!

Tags: , , , , , , , , , , ,

rift_mobile_kl Rift Mobile, die spielbegleitende App, gibt es schon über ein Jahr (Beta-Release auf Android war Ende Januar 2012), und genauso lange, oder noch immer, schmückt sie sich mit dem güldenen Beta-Krönchen. Bei Spielen die derart lange in der Beta vor sich hintrotten, höre ich im Hinterkopf automatisch die Deathship Symphony fideln und schlage einen Bogen um den Download – die Rift App aber erfreut sich offensichtlich in Deutschland großer Beliebtheit, trotz stiefkindlicher Betreuung seitens Trion.

Mein Bericht hier stützt sich auf 3 Wochen Nutzung der App auf meinem Nexus 7, Rift Mobile gibt es aber auch für iPad und iPhone. Die Reaktionen im google Playstore sind gemischt, die Bewertung dort liegt bei 3,1 – offensichtlich vor Allem durch Abstürze und Screenfreezer auf manchen Geräten bedingt. Dazu kann ich nur sagen: bei mir rennt und rennt und rennt die App, der Download ging fix und ohne Probleme, genauso das Starten von Rift Mobile (Region check > Lizenz ok? Click > Login = Spiellogin > GO!).

Ihr fragt euch jetzt sicher: „Hey Shatner, how do I hurl bolts of lightning?“… um erm… achso, wir sind ja nicht in Azeroth anymore… also Roland, laber nicht, was kann das Ding?

rift_mobile_banner

Willst du chatten mit deinen Rift-Kollegen, ob Gildies oder Freunde? Bist du ein obsessiver Offi deiner Gilde und willst den Klatsch im G-Chan nicht verpassen? Dann brauchst du Rift Mobile. Nach dem Login wählst du zuerst deinen Charakter und landest auf einer gewaltigen Namensliste, alle Charaktere deiner Gilde, darunter deine Freunde, gezeichnet mit einem Symbol, so sie nicht on sind aber die App installiert haben. Das ist ein kleines Manko der App, ich hätte den Gildenchat als Startscreen vorgezogen. Ein weiteres Manko: nach Neustart meines Geräts muss ich mich neu einloggen, es gibt keine Checkbox für einen auto-login. Trion, wenn mein Handy geklaut wird habe ich wirklich andere Sorgen als einen Bekloppten, der in den Gildenchat schreiben kann.

Trotzdem: ein Klick auf einen Spielernamen und ich bin im Chat mit ihm, Gespräche werden sogar aufgezeichnet, egal ob im Spiel oder der App geführt. Chapeau.

Funktionen: was kann Rift Mobile?

Personal Chat
Wie bereits erwähnt – jeder Char der Gilde bzw. Freundesliste ist direkt in einem Single-Chat erreichbar. Das ist schonmal KING.

Gildenchat
Der Gildenchat, plain & simple. Allerdings nicht in Echtzeit aktualisiert, was das Ganze ein wenig bekloppt bzw. unnötig macht; ein paar Testtage später komme ich zu dem Schluß: manchmal läuft der Chat in Echtzeit in die App, manchmal nicht.

Gildeninfo
Spiegelt die Infowall deiner Gilde. Ist natürlich nur so gut, wie diese von deinen Offis gepflegt wird. Ein tolles Feature wäre wenn man in der App Links anklicken könnte, die in die Gildenwand gemeisselt wurden (z.B. HP, Guidelinks usw.).

Zonen-Ereignisse
Das ist der Hit! Es funktioniert nämlich in Echtzeit und ruft dich an den PC, um die wertvollen Steine der Unendlichkeit abzugreifen. Wird natürlich besonders geil in einer aktiven Gilde, die Sammelbanner am Ort des Geschehens stellt. Nie mehr Volan verpassen! Nie mehr in Ruhe frühstücken, sondern mit dem Brot in der Hand einloggen, weil du beim Essen auf dein Handy geschaut hast. YAY!

rift_rubberPlünderbares
Hier finden sich 3 Minispiele, die alle irgendeiner Form von Rubbel-Los nachempfunden sind, sprich: simpel hoch 10. Schade, etwas Minizockerei wäre hier angebracht gewesen. Allerdings gut sind die Preise. Neben goodies fürs aktuelle Karnevalsevent habe ich z.B. einen Chrysopras bekommen, der ist derzeit im AH mehrere Platin wert und generell zu gebrauchen für Handwerksrezepte. Weitere Preise: Empyreum-Ebenenstaub, Planarit, Tuthonyerz, Artefakte (grün und blau) etc. – ich wäre ja vom Stuhl gefallen, wenn eine Seele der Toten mich anspringen würde, aber das klingt dann doch etwas absurd (a man can have dreams).

Jede Stunde bekommt man ein Freispiel, bis zu einem Maximum von 6. Man kann rubbeln während der Wartezeit nach einem Wipe, oder Abends im Bett. Die Preise gehen instant per Post zu deinem Charakter.

Was fehlt mir in Rift Mobile?

Auto-login. Und Links an der Gildenwand anklicken, wenn etwa dort ein neuer Guide verlinkt wird, kann ich mich auf dem Heimweg schonmal einlesen.

Statt oder zusätzlich zu den Rubbel-Losen noch ein paar Minispiele, die thematisch zum großen Bruder Rift passen. In manchen Quests hat Trion ja bereits das Senso-Prinzip eingesetzt, warum also nicht ein paar altbewährte Mechaniken aus- bzw. in ein Minispiel verpacken? Oder einen Deal mit einem populären App-Entwickler eingehen, so wie Disney mit Temple Run?

Richtig praktisch wäre auch ein Zugriff aufs Auktionshaus, ähnlich wie in der WoW App. Auf dem Heimweg Wetzsteine für den Raid shoppen? Sweet. Und gleich mit ein großes Übel in Rift ausrotten: lasst mich bitte bitte in Rift Mobile meine Artefakte durchsuchen und markieren, nach welchen ich im AH schauen mag. Ich hab nämlich weder Lust auf einen kritzeligen Zettel, noch will ich ständig aufs Neue durch die Artefaktliste blättern. Eine Merkliste als Zusatztab im Auktionshaus, oder – wie auch immer ihr das löst… HER DAMIT!

Fazit: ich mag Rift Mobile, sein Umfang ist nur leider etwas spärlich und rudimentär. Praktisch ist es aber allemal, vor Allem wenn du möglichst wenig Zonenereignisse verpassen willst oder auf der Ersatzbank im Raid sitzt – man kann sich sogar cool dabei fühlen:
Wie der Notfall-Doc stehst du auf Abruf bereit!

Links:
Rift Homepage
Rift Mobile

Ähnliche Beiträge:

bb WoW, moin moin Storm Legion
Was haben Jesse Schell und Elizabeth Gilbert gemeinsam?
Review zu „Into the Dead“
Share

Tags: , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

© 2009 Carpe Pagina. All Rights Reserved.

This blog is powered by Wordpress and Magatheme by Bryan Helmig.