Carpe Pagina

Schreiben. Schlafen. Spielen.

Das „Willkommen 2013 – lol Game of Thrones in WoW – Forge – Klassiker 2012 – YAY Blog-Revival – was zockt in ’13?“ Posting

Manchmal kommen sie wieder

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

„Wo bist du gewesen? Wo bist du gewesen?“ Dazu sinkt eine Frau schluchzend in sich zusammen. Neblige, unvollständige Bilder aus einem Film, den ich gut fand, dem ich jedoch keinen Namen mehr geben kann. Genauso unvollständig und unfokussiert geistert in mir der Wunsch das Blog wieder aufzunehmen, seit ich WordPress 2011 verlassen habe.

Und da der Xing-Newsletter 01/13 mich an den beliebten Brauch der guten Vorsätze erinnert hat, wage ich heute meinen eigenen in Angriff zu nehmen: das Blog-Revival! YAY!

xing2013_stats

Wie euch sicher aufgefallen ist, starten wir mit der längsten Überschrift 2013 (und nehmen sofort den guten Vorsatz hinzu, in Zukunft wieder das 101 der guten Überschrift einzuhalten), schauen kurz auf Zockerei 2012 zurück und wagen dann eine Prognose einiger Themen, die 2013 das Blog bevölkern sollen.

BTW – wer erkennt den Film?

GoT in WoW

Kaum eine Überraschung ob der rasant steigenden Popularität, trotz Allem ein amüsantes Fundstück, mindestens ein Leveldesigner liest Game of Thrones.

wow_got

Neben dieser befinden sich – wie immer – eine Vielzahl weiterer Anspielungen auf bekannte Spiele / Filme / Musik in Quests, Achievement-Titeln und an weniger offensichtlichen Stellen der bereits 2012 erschienenen letzten Expansion. Sicherlich komme ich auf die ein oder andere zurück, mir kriecht nämlich noch ein Artikel zum aktuellen Expansion-Design im Hinterkopf herum (vs früher / vs andere MMOs).

Man mag über die Jahre WoW-müde geworden sein, das ist verständlich, aber selbst dann darfst du zugeben, das der alte Vater WoW sich mit dieser Erweiterung qualitativ wieder unter die Top 3 erhoben hat.
Für alle, die etwas Anderes behaupten: „By fire be purged!

Forge? Forge!!!!

WoW Nostalgie dient passend zur Überleitung zu diesem Sleeper-Hit, der im Dezember 2012 veröffentlicht wurde – Forge. Klassisches „capture the flag“/ Schlachtfeld-Gameplay, horizontale Progression, MMO PVP und schnelle Action haben sich zu einer Orgie getroffen, aber nicht ohne vorher Frau PVE auszusperren. Doch statt am nächsten Morgen den Dreck wegzuräumen haben die Entwickler von Dark Valve Games ein geniales Spiel daraus gemacht!

Es spielt sich flüssig, niemand owned euch nur aufgrund seiner Ausrüstung und ich werde zu 100% noch mehrmals darüber schreiben in diesem Jahr. Die paar Kröten MUSS jeder von euch übrig haben (eine Sub plus ein Eis)!

Mein Gaming-Jahr 2012 in Kürze

Zu viele große MMO-Titel, einige Remakes / Sequels (X-Com!). Als passionierter Raider gabs einiges an Spaß in SWTOR, danach blieb für die Passion der Weg des Dodos oder die Straße nach Pandaria. Zugegeben, Storm Legion habe ich nicht ausprobiert – die Realität forderte einfach zuviel Tribut, der Release anderthalb Monate nach Mists of Pandaria war ebenfalls ungünstig.

Viel und hochgelobt in der Presse, war Guild Wars 2 für mich lediglich chic (geile Vistas!) und nach 2 Monaten langweilig. Durch das Gerenne zwischen Herzen und dynamischen Events fällt die Story auf die Fresse (voll kapitt!!!), und wer hielt es eigentlich für eine gute Idee bei ArenaNet dem Spieler um Level 35 bereits alle Skills zu geben? Instanzen ohne Holy Trinity kommt als willkommene Abwechslung, ihr Schwierigkeitsgrad verschärft das Random-Group-Lotto allerdings zu sehr. Weitere Ausführungen würden den Rahmen sprengen.

Mein Steam-Highlight: Bastion (released 2011, aber erst ’12 im Steamplay). Top Storytelling, Atmosphäre stimmt, grafische Aufmachung ist innovativ – und der Preis klein. Das ist garantiert kein Fehlgriff, mein Dank geht an Matthäus für den Tipp!

Was gab es noch? The Secret World. Für mich die besten Dialoge 2012, dazu der willkommene Ausbruch aus dem Phantasy-Setting, eigentlich ein Sieger. Aber das Kampfgefühl ist milimeterflach. Immerhin: die Marketing-Kampagnen waren top. Zwischendurch und immer wieder habe ich zahllose Tablet Games ausprobiert (Nexus 7 FTW), dazu gibt’s ein paar Posts in 2013. Skyrim – weltklasse. Nicht zu vergessen: Warlock, Master of the Arcane. Alleine das nostalgische Schwelgen in Erinnerungen an Warlords (Amiga) und Master of Magic zauberten aus Warlock meinen 4X-Favoriten 2012.

Bleibt uns noch, die Toten zu verabschieden:

Ruhe in Frieden, oh du schönes MMO, dessen Entwicklung ich seit der ersten Ankündigung verfolgt hatte und dessen Stil mich sehr ansprach… wir sehen uns, sobald ich das Paralelluniversum gefunden habe, in dem 38 Studios nicht pleite ging.

Ausblick 2013
War 2012 das Jahr der Blockbuster, in dem der Zocker froh war, von den meisten nur 2 Monate gefesselt zu werden, so wird 2013 das Jahr der Nischenhits. Plus ESO. Und Wildstar. Defiance. Wer auf eine Verschnaufpause gehofft hat, wird enttäuscht.
2013 wird alles NOCH schlimmer!

MMOs
Pathfinder Online (unterstützt das Projekt auf Kickstarter!)
The Repopulation
Wildstar
Elder Scrolls Online
Defiance
Neverwinter (Tools für PCG erwarten uns)

Rollenspiel / Adventure / OMG OMG OMG
Dragon Commander (Danke an Achim für den Tipp)
Wasteland 2 (Oldschool)
Project Eternity (Planescape / Icewind Dale Entwickler)
The Cave (OMG der Entwickler von Maniac Mansion!)

Desweiteren diverse Tablet-Titel (Space Hulk!) und Brettspiele (Blood & Sand sollte 2013 auch auf deutsch kommen), außerdem spüre ich schon den inneren Ruf (Schreihals?), der mich mit Erscheinen der Expansion zurück in eine weit weit entfernte Galaxis zitiert… ob ich ihm wohl widerstehen kann?

Es bleibt uns nichts als Hingabe an das Schicksal – willkommen im Jahr des ZOCKENS!

 

Ähnliche Beiträge:

Jenova Chan – Emotion in Spielen / Journey
Up above, down below
Splittermond angeschaut
Share

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

© 2009 Carpe Pagina. All Rights Reserved.

This blog is powered by Wordpress and Magatheme by Bryan Helmig.