Carpe Pagina

Schreiben. Schlafen. Spielen.

Imperial Propaganda: der Psioniker in Allods Online

- Erfahrungen aus der EU Beta und aus Foren

Tags: , , , , , , ,

Der Psioniker. Auch genannt die “Werbe-Klasse” von Allods Online, da seine Fähigkeiten und die Klassenstruktur sich angeblich stark von klassischen Phantasycharakteren unterscheiden – was zumindest zu Teilen stimmt. Nicht neu ist das Konzept einer Klasse, die auf crowd control spezialisiert ist, ungewöhnlich aber die Tiefe der Umsetzung (10 von 17 Grundtalenten beschäftigen sich mehr oder minder mit Lähmung, Sicht- oder Bewegungseinschränkung des Gegners), innovativ die Ausgestaltung der Talente Geisteskontakt und Zwilling. Zusätzlich hat der Psioniker einige sehr starke Buffs im Repertoire, wenn auch nur durch gezieltes Verteilen von Rubinen in den zusätzlichen Fähigkeitsbäumen, er ist also ein hervorragender Supporter.

Charakterwerte / Stats

Wie bei anderen magisch orientierten Schadensklassen, entscheidet die eigene Vorliebe ob man bei der Attributeverteilung eher Glück (crit-build) oder Intuition favorisiert, obwohl in den englischen Foren ständig behauptet wird Intuition habe einen höheren Effekt. Ich bin bisher sehr gut damit gefahren, beide etwa gleich zu halten (dabei schwanken die Werte je nach Level und Ausrüstung zwischen 15-30% crit und 10-20% Chance zu widerstehen). Generell empfehle ich zusätzlich Intelligenz etwa auf der Höhe des favorisierten Wertes (also Glück oder Intuition) zu halten.

Weisheit ist zu vernachlässigen, sie wächst automatisch zur Genüge mit. Sollte das Mana zwischenzeitlich etwas knapp sein, kann man sich immer noch mit einem Talentpunkt in Trance behelfen. Der ist übrigens niemals verschwendet, denn eine erfolgreiche Trance befreit den Avatar auch von jeglicher angehäufter mentaler Überlastung – und die kann bei längeren Kämpfen oder Geistesschild-Exzessen schnell sehr hoch werden!

In den frühen zwanziger Levelbereichen hat es sich entgegen dem oben genannten Mischstil bewährt, eine zeitlang Glück zu favorisieren, dies beschleunigt Kämpfe, was von großem Vorteil ist, da im heiligen Land die Monster plötzlich eine kräftige Machterhöhung aufzeigen (im Vergleich zu etwa den wilden Inseln vorher). Gerade bei den Nashörnern ist der Zwilling schnell nieder getrampelt…
Laut deutschem Forum ist derselbe Effekt auch zu erreichen, wenn man Intuition stark bevorzugt, dies kann ich aber nicht durch Selbstversuche bestätigen.

Talente / Rubinverteilung

Bei der Wahl seiner Talente steht man generell vor einer Vielzahl von Entscheidungsmöglichkeiten. Spiele ich PVE oder PVP orientiert? Möchte ich eher Schaden austeilen oder lieber starke Kontrolle über den Feind ausüben? Konzentriere ich mich vor allem auf Support einer Gruppe, sprich opfere ich sinnvolle Fähigkeiten um möglichst früh mit meinen Rubinen die guten Buffs freizuschalten?

Auch wenn mir sicherlich der ein oder andere widersprechen wird: wer einen echten Damagedealer spielen möchte, ist besser mit der Magierklasse oder dem Späher beraten. Der Psioniker hat in diesem Bereich zwar gewisse Stärken, gerade das Talent “Würgen” brilliert im unteren Levelbereich, man wird aber auf höheren Leveln bald von anderen Klassen überflügelt, gerade was die Flexibilität angeht. Außerdem verschenkt man durch Konzentration auf Schadenstalente enorm Potenzial.

Statt im Internet nach Skillungsvorschlägen zu suchen und diese blind zu übernehmen, beschäftigt euch ersteinmal selbst mit dem
Talentplaner. Achtung! Manche Talente sind dort falsch übersetzt!

Besorgt euch Wasser des Todes (zum Neuverteilen der Talentpunkte und Rubine) und probiert aus, was ihr auf dem Talentplaner ausgetüftelt habt. Laßt eure eigenen Erfahrungen danach durch in Foren gepostete Talentverteilungen bestätigen.

Manche Skillungen erfordern nämlich eine bestimmte Spielweise, die häufig garnicht oder nur unzulänglich bei den Talentplanerlinks erklärt werden. Andere verlangen vielleicht nach einer Spielweise, die euch überhaupt nicht liegt. Wieder andere bauen im Besonderen auf ein einziges Talent und zeigen damit im PVP eine Schwäche: versierte Spieler werden euren Stil sofort erkennen und gewinnen damit einen großen Vorteil.

Vorschläge zur Talentverteilung

Ich möchte dennoch einige Skillungen hier verlinken, mit wenigen Anmerkungen:

Level 10-20:
“Psychoschock” auf Rang 3 so schnell ihr könnt, das ist euer Hauptschadenszauber, bis ihr “Würgen” erhaltet (Lvl 11). Ab Lvl 11 ist eure Routine: “Geisteskontakt”, “Psychoschock”, “Sinnestäuschung”, “Würgen”, “Psychoschock” und der Schadenseffekt eurer geistigen Verbindung (“Bewußtsein zerstören”). “Sinnestäuschung” auf Rang zwei erleichtert euch den Solokampf gegen silberne Gegner und Minibosse. Die “Schockwelle” auf Rang 2 genügt um im Notfall einen Geisteskontakt durchzubringen. Bei den Rubinen empfehle ich das sofortige Freischalten von “Körperdisziplin”, der 30% Geschwindigkeitsbonus wird bei den weitläufigen Landstrichen in Allods sehr schnell euer bester Freund. Der Rest ist eigentlich eher persönliche Vorliebe. PVP Talente braucht ihr nicht, bis zum heiligen Land werdet ihr kaum einen feindlichen Spieler treffen.

Meine Umstellung ab Lvl 20:
Wenn auch schweren Herzens, habe ich mich im Hinblick auf das Betreten des heiligen Landes von “Würgen” und “Psychoschock” als Hauptschadenszauber verabschiedet, zugunsten von “Schmerztransfer” Rang 3 und dem Hauptkontrollzauber des Psionikers, “Schockwelle” Rang 3 (das sind 8 Sekunden Stun!). “Schmerztransfer” auf Rang 3 verursacht mehr Schaden als “Psychoschock” und kann aufgeladen werden (bedenke das Burstdmg-Potenzial von geladenem “Schmerztransfer” plus “Bewußtsein zerstören”). Man ist beweglicher als mit “Würgen” und das Wichtigste: der Stun eurer “Schockwelle” wird durch Schaden gebrochen, “Psychoschock” und “Würgen” brechen ihn also weit bevor sie ihr volles Schadenspotenzial entfalten können! Die Routine vereinfacht sich: “Geisteskontakt”, “Schmerztransfer”, “Sinnestäuschung”, dann wiederholt “Schmerztransfer” / “Bewußtsein zerstören”. “Einschlag” und “Schockwelle” kann man nutzen um Zeit zu gewinnen, etwa wenn der Gegner am Zwilling zuviel Schaden verursacht. Eine Rotation fürs PVP möchte ich nicht nennen, dort reagiere ich je nach Situation in unterschiedlichster Weise. Bewährt haben sich die Rubintalente “Verwirrung” (kurzer Zeitgewinn) und die sehr starke “Geistesdisziplin” (Buff). Ein Lebensretter, wenn auch mit hohem cooldown, ist die “Zeitschleife”. Diese Skillung ermöglicht euch auch effektive Kämpfe gegen andere Spieler ganz ohne “Sinnestäuschung”, falls ihr nicht dazu kommt oder der Zwilling einfach erschreckend schnell stirbt (was keine Seltenheit ist).

Sollte man persönlich “Psychschock” und “Würgen” bevorzugen, empfehle ich den Weg über “Psychotischer Drang” und “Astralschock”, beides Rubintalente.

Zur “Sinnestäuschung” ist besonders wichtig, daß der Gegner einen Schutzbuff für 30 Sekunden erhält, sobald er euren Zwilling tötet. Wenn ihr also mehr Zeit gewinnen wollt, müßt ihr den Zwilling vor seinem Tod erneut aufstellen.

Soweit meine Erfahrungen bisher. Natürlich gibt es einige andere gangbare und vielleicht sogar bessere Wege. Ich habe außerdem gehört, einige Talente / Rubinfähigkeiten wären in der russischen Beta bereits ordentlich abgeändert, so daß wir mit Veröffentlichung des Spiels wohl einiges neu planen müssen. Ebenso gehe ich davon aus, auf vielleicht Level 35 mit einer Neuverteilung aller Talente zu spielen, um erst dann erreichbare Kombinationen zu nutzen.

Skillungsvorschlag aus dem US Forum

Zum Abschluß ein Link zur Lvl 30 Skillung von Tato aus der US Beta, der ist zwar arrogant, aber auch kompetent. Seine Talentverteilung ist rein auf PVP ausgelegt und basiert auf der extremen Nutzung von “Schockwelle” und “Geistes-Schild” in Kombination mit der Arisen-Rassenfähigkeit. Er spielt damit sehr erfolgreich, eine weitere Bestätigung für die Vielzahl an möglichen Spielweisen für den Psioniker.

Ähnliche Beiträge:

Cyberpunk 2077 Teaser Trailer
Rift Mobile – was kann die App zum Spiel?
Venshaya im Jurassic Park
Share

Tags: , , , , , , ,

One Response to “Imperial Propaganda: der Psioniker in Allods Online”


  1. Roland
    on Feb 1st, 2010
    @ 12:31

    Eine Weiterführung dieses Berichts ist in Arbeit.
    Unter anderem ist die Lvl20 Skillung von mir – sobald man mit 22 im heiligen Land ankommt – leider weniger effektiv als erhofft. Dazu mehr heute Nacht oder Morgen in einem neuen Post!

Leave a Reply

© 2009 Carpe Pagina. All Rights Reserved.

This blog is powered by Wordpress and Magatheme by Bryan Helmig.